Vollgas ins Ziel

Simon, Verfahrenstechnologe

Offen für Neues

"Bei der Wahl des richtigen Berufs habe ich Vollgas gegeben. Das hat sich gelohnt – ich bin froh, einen so guten Ausbildungsplatz zu haben. Aber ganz ehrlich: Von Verfahrenstechnologie hatte ich vorher noch nie gehört. Ich habe mich als Industriemechaniker beworben, dann wurde mir wegen meiner guten Noten in Chemie die Ausbildung zum Verfahrenstechnologen vorgeschlagen. In einem Kurzpraktikum habe ich mir angesehen, was dahintersteckt. Und das hat mir gut gefallen."

Viele Einblicke

"Die Ausbildung ist sehr vielseitig. Wir sind ständig im Betrieb unterwegs und werden in zahlreichen Abteilungen eingesetzt, Langeweile kommt da nicht auf. Unter anderem wechseln wir die Walzen, prüfen die Walzstücke auf mögliche Fehler oder tauschen die Walzgerüste, wenn neue Profile gefertigt werden."

Das ist genau mein Ding, weil...

"... mir die Praxis schon immer mehr lag als die Theorie. Die Arbeit ist so abwechslungsreich und wir bekommen jede Menge Zeit und Gelegenheit, etwas zu lernen. Letztens habe ich zum ersten Mal selber ein Walzgerüst gebaut. Und wir dürfen Fehler machen. Wenn was schiefgeht, wird es halt noch einmal erklärt. Die Atmosphäre hier ist wirklich super. Außerdem ist glühender Stahl einfach faszinierend und die riesigen Kräfte, die hier in der Produktion wirken, beeindrucken mich immer wieder."